Sonnenklar: Für ein gutes Miteinander
Das war unsere Tagung am 16.Juni 2021

Foto vom Team Agentur Sonnenklar Drehscheibe Peer Streitschlichtung

Eine Nachlese: Fotos, Videos und Präsentationen der Experten und Expertinnen

Unsere Tagung war am 16. Juni 2021 im Catamaran Wien.

Insgesamt haben 120 Personen an der Tagung teilgenommen.

Und etwa 75 Personen haben im Internet zugeschaut.

Das heißt: Insgesamt haben fast 200 Personen mehr über unser Thema institutionelle Gewalt und unsere Arbeit und Angebote erfahren.

Das ist ein großer Erfolg !

Auf dieser Seite können Sie Fotos und Videos von unserer Tagung anschauen.
Sie können auch die Präsentationen in Leichter Sprache von den 
Experten und Expertinnen, die auf der Tagung gesprochen haben, anschauen.
Es gibt auch Antworten auf Ihre Fragen, die Sie auf Plakate auf der Tagung geschrieben haben. 

Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.
Wir freuen uns, wenn wir uns bald wieder sehen!

 

Fotos

Videos

Wir bedanken uns bei Frau Carola Himmering
Sie hat viele tolle Videos von der Tagung gemacht.
Sie können sich die Videos hier bei uns ansehen.

Wir bedanken uns bei Herrn Ernst Tradinik.
Er hat eine Fernseh-Sendung über unsere Tagung gemacht.
Die Sendung heißt: NA (JA ) GENAU: Agentur Sonnenklar.

Vorträge der Experten und Expertinnen

Peer Beratung WIBS Petra Flieger und Monika Rauchberger

Beratung bei Ninlil Lisa Udl

Die Gewalt-Studie Hemma Mayrhofer

Antworten auf Ihre Fragen

Antwort von Lisa Udl aus der Beratungs-Stelle Ninlil: Wir würden empfehlen, mit einer Beratungsstelle Kontakt aufzunehmen. Es gibt keine allgemein richtige Antwort auf diese Frage, weil man genau schauen muss, was in der speziellen Familie los ist. Das Wichtigste ist immer, zu überlegen: Wie können die Familienmitglieder, die von der Gewalt betroffen sind, möglichst gut in eine sichere Situation gebracht werden?

Antwort von Lisa Udl aus der Beratungs-Stelle Ninlil: Auch hier können Beratungsstellen Tipps geben. Leider ist das Thema der Gewalt in sozialen Netzwerken besonders schwierig, weil es oft sehr schwer ist, Informationen und Aussagen, die im Internet stehen, wieder zum Verschwinden zu bringen. Hier gibt es eine Liste von Beratungsstellen, die die Einrichtung Safer Internet gemacht hat: https://www.saferinternet.at/faq/wo-finde-ich-unterstuetzung-und-beratung/

Antwort von Lisa Udl aus der Beratungs-Stelle Ninlil: Es gibt keine Frauenhäuser, die speziell für Frauen mit Behinderungen sind. Es gibt in vielen Frauenhäusern barrierefreie Plätze (die mit Rollstuhl nutzbar sind), aber leider scheitert die Aufnahme von Frauen mit Behinderung oft daran, dass Frauenhäuser keine Betreuung für den Alltag anbieten (können). Damit können z.B. Frauen mit Lernschwierigkeiten nur selten von Frauenhäusern unterstützt werden. Auch für Frauen mit Körperbehinderung, die Unterstützung im Alltag brauchen, ist es oft schwer möglich, die Unterstützung für einen Frauenhaus-Aufenthalt zu organisieren.
Ein positives Beispiel ist das neu gebaute Frauenhaus Tirol, das einerseits baulich barrierefrei ist, wo aber auch ganz aktiv daran gearbeitet wird, dafür zu sorgen, dass auch Frauen mit Behinderung unterstützt werden können! http://frauenhaus-tirol.at/

Die Ergebnisse der Studie in Standard Sprache gibt es hier.

Die Ergebnisse der Studie in Leichter Sprache gibt es hier.

 

Zu diesem Thema gibt es viele Broschüren in Leichter Sprache.

Es gibt eine Broschüre vom Verein Leicht Lesen. Sie heißt: Frau.Mann.Und noch viel Mehr.

Viele Informationen in Leichter Sprache gibt es auf der Internet-Seite von Ninlil.

Bidok ist eine Bibliothek , in der Sie über die Suchbegriff-Eingabe viele interessante Beiträge zu diesem Thema lesen können.

Viele Informationen in Leichter Sprache und ÖGS gibt es bei SexBaff.
SexBaff ist ein Projekt von equalizent.

 

Zu diesem Thema gibt es verschiedene Workshops für Menschen mit Behinderungen.

ZEITLUPE ist eine Peer-Beratungsstelle von und für Frauen mit Behinderung in Wien.
ZEITLUPE bietet nicht nur Beratung,  sondern auch Workshops zu diesem Thema an.

Auch die Gesundheitszentren fem und men bieten Workshops dazu an.

Der Verein Courage macht Seminare zum Thema Sexuelle Orientierung. Der Verein Courage ist barrierefrei zugänglich.

Der Verein Türkis Rosa Lila Villa bietet Beratung und Gruppen zum Thema Liebe, Beziehung und sexuelle Orientierung an. Der Verein ist barrierefrei zugänglich.

WienExtra hat Beratungsangebote zum Thema „Young & Queer“. Das Angebot richtet sich an Menschen bis 25 Jahre und ihre Bezugspersonen. Die Jugendinfo ist barrierefrei zugänglich.

Die Homosexuelle Initiative Wien macht offene Gruppen-Treffen zu diesem Thema.

 

Mehr Erfahren

Es gibt einen Bericht über unsere Tagung von Bizeps.

Hier können Sie noch mehr erfahren über: 

Das Unternehmen equalizent 

Die Arbeit der Besuchskommission

Die Arbeit der Bewohnervertretung

Die Angebote von Ninlil

Die Arbeit von Tanzen ohne Grenzen

Die Angebote von WIBS

Die Erlebnis-Ausstellung Hands Up

Skip to content