Sonnenklar Logo

Was bedeutet der Stern*?

Auf unserer Internetseite finden Sie Wörter mit einem Stern*. 
Der Stern* zeigt, dass es viel mehr gibt als Frau und Mann.
Zum Beispiel: Kund*in oder Mitarbeiter*in.
Der Stern* steht für alle Menschen.
Frauen, Männer und alle Menschen,
die sich nicht als Frau oder Mann fühlen.

Sie möchten mehr darüber erfahren?
Auf dieser Internet-Seite finden Sie mehr Informationen in Leichter Sprache.
Auf dieser Internet-Seite finden Sie Informationen in Österreichischer Gebärden-Sprache.

Noch mehr Erfahren

Texte, Hör-Texte und Videos

Mit diesen Texten, Hör-Texten und Videos können Sie noch mehr zum Thema Gewalt an Menschen mit Behinderung erfahren.
Es gibt auch Texte zum Thema Arbeitsmarkt, alltäglichen Leben und persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderungen.
Diese Sammlung wird jedes Monat erweitert.

Was ist das für ein Projekt?

Das Projekt heißt Career Paths Inclusive.
Das ist Englisch und bedeutet: inklusiver beruflicher Weg.
Das Projekt will Jugendlichen dabei helfen
sich für einen Beruf entscheiden zu können.

Was für Informationen gibt es auf der Internetseite?

Es gibt verschiedene Bildungsmaterialien:

  • Ein Berufs-Orientierungs-Test mit 44 Fragen.
  • Videos in denen verschiedene Berufe erklärt werden.
  • Informationen wie man sich für einen Beruf bewirbt.

Wo kann ich die Informationen finden?

Die deutsche Webseite finden Sie hier: www.careerpathsinclusive.eu/at/ressourcen/

Den Berufs-Orientierungs-Test finden Sie hier: www.careerpathsinclusive.eu/at/toolkit-at/

Das Projekt GESUND! hat Menschen mit Lernschwierigkeiten als Zielgruppe.

Es gibt verschiedene Praxishilfen zum Thema Gesundheit.
Die Praxishilfen richten sich an Tagesstrukturen.

Die Praxishilfen sind in Alltags Sprache.

Er wurde 2021 geschrieben von: Institut für empirische Soziologie
an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

In diesem Heft geht es darum wie Menschen mit Behinderung vor Gewalt geschützt werden und was besser gemacht werden kann.

Der Text ist in Alltags Sprache.

Er wurde 2017 geschrieben von: Förderverein bidok Österreich / Netzwerk für Inklusion

In diesem Heft geht es um verschiedene Formen von Gewalt. Es geht auch um Hilfs-Angebote.

Der Text ist in leichter Sprache.

Der Text ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse einer Studie in Leichter Sprache. Die Studie hat das Thema: Gewalt an Menschen mit Behinderungen in Österreich.

Seit 2011 gibt es die Istanbul Konvention gegen Gewalt an Frauen.

Eine Konvention ist ein wichtiges Papier. Sie soll helfen, dass es keine Gewalt mehr gegen Frauen gibt.

Der Text ist in leichter Sprache.

In diesem Heft geht es um das Selbstvertretungszentrum Wien.

Wie es entstanden ist. Und über die Erfolge der letzten Jahre.

Der Text ist in leichter Sprache.

Die Internet Seite wird gemacht von: bidok.

Hier finden Sie Information zu Gewalt und Menschen mit Behinderungen.
Es gibt verschiedene Fragen.

  1. Was ist Gewalt?

  2. Welche Formen von Gewalt gibt es?

  3. Warum erleben Menschen mit Behinderungen mehr Gewalt als Menschen ohne Behinderungen?

  4. Was kann man gegen Gewalt tun?

  5. Wo bekommen Menschen mit Behinderungen in Österreich Hilfe?

Die Information ist in leichter Sprache.

Er wurde 2014 geschrieben von: mixed pickles e. V., Frauennotruf Lübeck

In diesem Heft wird erklärt, was Stalking ist.
Es wird erklärt, was man dagegen tun kann.
Das Heft ist aus Deutschland.

Das Heft ist in leichter Sprache.

Lebensgeschichten von Frauen und Männern mit Lernschwierigkeiten.
Er wurde 2012 geschrieben von: Rosalinde Scheider

In diesem Text geht es um die Erlebnisse von Rosalinde Scheider in der Werkstatt. Rosalinde Scheider ist eine Frau mit Lernschwierigkeiten.

Der Text ist in leichter Sprache.

Er wurde geschrieben von: Menschenrechts-Beirat der Volksanwaltschaft

In diesem Text geht es um Gewalt-Vorfälle in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Der Text ist in leichter Sprache.

Das Video wurde 2017 gemacht von Alexander Augustin

Im Video geht es um verschiedene Formen von Gewalt. Es geht auch darum, was man dagegen tun kann.

Das Video ist in leichter Sprache. Im Video gibt es Untertitel. 

Was ist das für eine Webseite?

Diese Internetseite ist für alle Menschen,
die etwas über Gewalt wissen wollen.
Weil sie schon einmal Gewalt erlebt haben.
Oder weil sie nicht genau wissen,was Gewalt ist.
Oder weil sie nicht sicher sind, ob das,
was mit ihnen gemacht wird, Gewalt ist.

Wenn Sie auf der Startseite das blaue Feld „Was ist Gewalt?“ anklicken,
finden Sie viele Informationen zu Gewalt.

www.wege-aus-der-gewalt.de

Der Vortrag ist von: Elisabeth Magdlener Sie ist Kulturwissenschaftlerin.

In diesem Video geht es darum, wie Menschen miteinander leben
und wie bestimmte Regeln und Strukturen in unserer Gesellschaft dafür sorgen,
dass einige Menschen benachteiligt werden.

Es wird erklärt, wie diese Regeln und Strukturen verhindern,
dass Menschen mit Behinderungen die gleichen Rechte und Chancen haben wie andere.

Zum Schluss werden Vorschläge gemacht,
wie wir eine Gesellschaft schaffen können,
in der alle Menschen gleichberechtigt miteinander leben können.

Das Video ist in schwerer Sprache.

Die Videos werden von Nikole und Noah gemacht. In jedem Video stellen sie ein anderes Thema vor.

In einem Video geht es zum Beispiel um eine gehörlose Sängerin.

Die Videos sind in österreichischer Gebärdensprache. Im Video gibt es deutsche Untertitel.

Ein Bilder-Lese-Buch über sexuelle Gewalt und Hilfe holen.
Er wurde 2014 geschrieben von: Christine Bramerdorfer.

In diesem Bilder-Lese-Buch geht es um sexuelle Gewalt. Es geht auch um Hilfs-Angebote.

Der Text ist in leichter Sprache.

In diesem Heft geht es um zwei Fragen: 

Was ist Gewalt?
Was kann ich machen?

Er wurde 2013 an der Fach-Hoch-Schule Potsdam geschrieben.

Der Text ist in leichter Sprache.

Infos und Tipps in Leichter Sprache. Er wurde 2011 geschrieben von: Frauennotruf Münster

In diesem Text geht es darum, wie man sich im Internet beim Chatten gegen Gewalt schützen kann.
Das Heft ist aus Deutschland.

Der Text ist in leichter Sprache.

Infos für Frauen mit Behinderungen
Dieser Text wurde 2014 geschrieben von: Elisabeth Udl, Kathrin Vogt, Sabine Mandl,  Monika Schröttle

In diesem Info-Heft geht es um Gewalt an Frauen mit Behinderung. Es geht um verschiedene Formen von Gewalt. Es geht auch um Hilfs-Angebote für Frauen in Österreich.

Der Text ist in leichter Sprache.

Sonderbericht der Volksanwaltschaft 2019
Der Text wurde geschrieben von: Volksanwaltschaft

In diesem Text geht es
um die Benachteiligung von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt in Österreich.
Es geht auch um die Probleme,
die Menschen mit Behinderung haben,
wenn sie in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung haben.

Der Text ist in leichter Sprache.

Er wurde 2019 geschrieben von: Hemma Mayrhofer, Anna Schachner, Sabine Mandl, Yvonne Seidler

In diesem Text geht es um eine Untersuchung in Österreich.
Forscherinnen und Forscher waren in Wohn-Einrichtungen und Tages-Strukturen für Menschen mit Behinderungen in ganz Österreich.
Sie haben untersucht, ob Menschen mit Behinderung dort Gewalt erfahren.
Sie haben auch untersucht, welche Arten von Gewalt die Menschen mit Behinderung erfahren.
Die Forscherinnen und Forscher
haben auch gute Beispiele gesammelt,
was gegen Gewalt helfen kann.

Der Text ist in Alltags Sprache.

Das Video wurde gemacht von:
ÖGS Servicecenter barrierefrei

In dem Video geht es um häusliche Gewalt.
Häusliche Gewalt ist Gewalt in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus.
Es geht um Gesetze zum Thema häusliche Gewalt
zum Beispiel: 

  • Gewaltschutz-Gesetz
  • Weg-Weisung
  • Betretungs-Verbot

Das Video ist nicht in schwerer Sprache.
Im Video gibt es Untertitel.

Der Beitrag kommt aus dem deutschen Radio SWR. Im Beitrag geht es um Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Deutschland.

Im Video geht es um Frauen mit Behinderungen.
3 Frauen tauschen sich zu ihren Erfahrungen aus. 

In der Broschüre geht es um geschlechtliche Vielfalt.
Viele Menschen glauben:
Es gibt nur Frauen.
Es gibt nur Männer.
Aber es gibt viel mehr Geschlechter.
Das nennt man geschlechtliche Vielfalt.

In der Broschüre geht es um sexuelle Orientierung.
Viele Menschen glauben:
Wenn ich ein Mann bin,
dann stehe ich auf Frauen.
Aber es gibt Männer,
die auf andere Männer stehen.
Es gibt Frauen,
die auf andere Frauen stehen.
Es gibt Menschen,
die auf Frauen und Männer stehen.
Und es gibt noch viel mehr.
Das alles nennt man sexuelle Orientierung.

Für wen ist die Broschüre?
Für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.
Für alle Menschen,
die das Thema interessiert.

Der Text ist in leichter Sprache.

In dem Video erfahren Sie wo Sie sich Hilfe holen können wenn es Ihnen nicht gut geht.

Das Video ist auf Deutsch.
Das Video auch in anderen Sprachen.
Zum Beispiel in Arabisch, Englisch oder Türkisch

Videos in anderen Sprachen finden Sie hier: https://www.gesundheit.gv.at/service/videos/gesundheitssystem/psychische-probleme.html

Das Video ist nicht in Leichter Sprache aber einfach verständlich.

Information für gehörlose Frauen zum Schutz vor Gewalt
Er wurde geschrieben von: WITAF, Verein autonome österreichische Frauenhäuser, Wiener Intervenionsstelle gegen Gewalt.

In diesem Info-Heft geht es um häusliche Gewalt.
Das heißt: Es geht um Gewalt in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus. Es geht um Gewalt in der Familie.
Es geht um Gesetze zum Thema Gewalt.

Der Text ist nicht in Leichter Sprache aber einfach verständlich.

Er wurde geschrieben von: Petra Flieger. 

Dieser Text ist über Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Österreich. Und der Europäischen Union.

Der Text ist in diesem Heft erschienen: Stimme. 100 Jahre Behindertenbewegung.

Die Zusammenfassung vom Text ist in leichter Sprache.
Der Text ist in Alltags Sprache.

Dieser Text wurde 2006 geschrieben von: Bremer Forum gegen Gewalt in Pflege und Betreuung

In diesem Text geht es um Gewalt beim Pflegen und Betreuen. Es geht auch darum, was man dagegen tun kann.

Der Text ist in leichter Sprache.

Er wurde geschrieben von: Verein Zara – Zivilcourage & Anti-Rassismus-Arbeit und V-Start

In diesem Info-Heft geht es um
Behinderten-Feindlichkeit und
um Hass-Verbrechen gegen Menschen mit Behinderung.
Es geht auch darum, was man dagegen tun kann.

Der Text ist in leichter Sprache.

Er wurde geschrieben von:
Ricarda Kluge und Mensch Zuerst

In diesem Text geht es  um eine Untersuchung in Deutschland.
Forscherinnen und Forscher haben untersucht, wie es Frauen mit Behinderung in Deutschland geht.
Sie haben untersucht,
welche Probleme die Frauen mit Behinderung haben. 
Es geht auch um Gewalt.
Der Text ist eine Zusammenfassung der Untersuchung.

Der Text ist in leichter Sprache.

Die Internet-Seite wurde gemacht von: WITAF

Auf der Internet-Seite gibt es
Informationen für gehörlose Frauen zum Schutz vor Gewalt.
Es gibt Videos in  österreichischer Gebärdensprache zu verschiedenen Themen.

Die Internet-Seite ist in Alltags Sprache.
Die Videos haben keine Untertitel.

Im Video geht es um den Nationalen Aktionsplan 2021 für Menschen mit Behinderungen.
Das Forum Selbstvertretung erzählt, was dieser Plan für Menschen mit Lernschwierigkeiten bedeutet.
Und stellt ihre Forderungen vor.
Das Video ist in Leichter Sprache.

Im Video geht es um Persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderungen.
Das Video ist in Leichter Sprache.

Der Beitrag kommt aus dem deutschen Radio SWR. Im Beitrag geht es um Gewalt gegen Menschen mit Behinderung in Deutschland.

Was bedeutet der Stern*?

Auf unserer Internetseite finden Sie Wörter mit einem Stern*. 
Der Stern* zeigt, dass es viel mehr gibt als Frau und Mann.
Zum Beispiel: Kund*in oder Mitarbeiter*in.
Der Stern* steht für alle Menschen.
Frauen, Männer und alle Menschen,
die sich nicht als Frau oder Mann fühlen.

Sie möchten mehr darüber erfahren?
Auf dieser Internet-Seite finden Sie mehr Informationen in Leichter Sprache.
Auf dieser Internet-Seite finden Sie Informationen in Österreichischer Gebärden-Sprache.

Skip to content